Kursangebote
Beratung

Berufliche Beratung und Fördermöglichkeiten

Sie erreichen die Beratungsstelle unter (02421) 25-2547.

Das Förderangebot des Bildungsschecks richtet sich an sozialversicherungspflichtig Beschäftigte, Selbstständige und Berufsrückkehrende. Förderhöhe: 50% der Kurskosten, max. 500 € pro Bildungsscheck. Diet Beratung findet kostenlos statt.

Folgende Voraussetzungen sind ab dem 01.04.2020 gültig:


Individueller Zugang

  • Sie bezahlen die restlichen Kosten der Fortbildung
  • Sie haben Ihren Wohnsitz in NRW
  • die Fortbildung steht in einem individuellen beruflichen Zusammenhang
  • Sie haben innerhalb eines Kalenderjahres (gerechnet ab dem 01. Januar des aktuellen Jahres) noch keinen Bildungsscheck (im individuellen Zugang) erhalten
  • zu versteuerndes Jahreseinkommen:
    • unter 40.000 € (bei allein Veranlagten)
    • unter 80.000 € (bei gemeinsam Veranlagten)
  • Förderhöhe: 50% der Kurskosten, max. 500 €

Selbstständige, Freiberufler und Beschäftigte im öffentlichen Dienst sind ebenfalls berechtigt.


Betrieblicher Zugang

  • Der Arbeitgeber bezahlt die restlichen Kosten der Fortbildung
  • Die Arbeitsstätte liegt in NRW
  • Betriebsgröße: weniger als 250 sozialversicherungspflichtig Beschäftigte
  • Unternehmen können max. zehn Bildungsschecks innerhalb eines Kalenderjahres (gerechnet ab dem 01. Januar des aktuellen Jahres) erhalten
  • maximal ein betrieblicher Bildungsscheck für dieselbe Person je Kalenderjahr


Hinweis:

Von der Förderung ausgeschlossen sind Weiterbildungen, bei denen der/die Arbeitger/in gesetzlich zur Kostenübernahme verpflichtet ist.

 

Weitere Informationen zum Bildungsscheck finden Sie auf der Internetseite des  Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales.


Wichtig zu wissen!
Zum Zeitpunkt des Beratungsgesprächs darf die Weiterbildung darf noch nicht begonnen haben!

 

Ende der Bildungsscheckförderung im individuellen Zugang

Am 30.06.2024 endet die Förderung beruflicher Weiterbildung über den Bildungsscheck NRW im individuellen Zugang. Bitte beachten Sie, dass alle bis dahin ausgestellten Schecks bis 2029 gültig sind und entsprechend bei Weiterbildungsanbietern eingelöst werden können.

Das Land NRW möchte auch nach dem Ende des Förderprogrammes Bildungsscheck NRW Menschen mit geringerem Einkommen und ohne Arbeitgeberunterstützung einen Anreiz und Unterstützung zu ihrer Kompetenzentwicklung geben. Die Details einer beabsichtigten künftigen Förderung werden derzeit erarbeitet.

Bis dahin können Ratsuchende auf die finanziellen Fördermöglichkeiten der Bundesagentur für Arbeit verwiesen werden. Informationen dazu erhalten Sie auf den Seiten der Bundesagentur: https://www.arbeitsagentur.de/karriere-und-weiterbildung/foerderung-berufliche-weiterbildung

Ebenfalls behilflich bei Fragen zu Finanzierung von Weiterbildungen ist die Bundesagentur für Arbeit über die „Berufsberatung im Erwerbsleben“ (BBiE). Informationen finden Sie hier: https://www.arbeitsagentur.de/vor-ort/rd-nrw/themen-in-nrw/bbie

Über weitere Finanzierungsmöglichkeiten für berufliche Weiterbildung informiert darüber hinaus auch das Weiterbildungsportal des Landes NRW: https://www.weiterbildungsberatung.nrw/finanzierung/weitere-foerdermoeglichkeiten

 


Allgemeine Beratung

Wer sich für den Themenbereich Arbeit und Beruf interessiert und mithilfe der einen oder anderen Maßnahme seine Chancen auf eine aussichtsreiche Karriere nachhaltig verbessern möchte, stößt auf eine ganze Reihe unterschiedlicher VHS-Kurse und hat so mehr oder weniger die Qual der Wahl. In der Regel lassen sich die diesbezüglichen Kursangebote der Volkshochschulen folgendermaßen differenzieren:

  • Kommunikation und Präsentation
  • kaufmännische Weiterbildungen
  • Arbeitstechniken

Menschen, die eine Weiterbildung absolvieren und sich beruflich weiterentwickeln wollen, kommen in den Genuss eines breiten Spektrums an Kursen im Bereich Arbeit und Beruf. Auch Schüler und Studenten, die erst noch den Einstieg in die Arbeitswelt finden müssen, gehören zuweilen zur Zielgruppe entsprechender VHS-Kurse und können so an der VHS Rur-Eifel Skills erwerben, die für ihre spätere Karriere von großem Vorteil sein können. Selbst in Sachen Berufswahl kann es sich lohnen, nach einem VHS-Kurs Ausschau zu halten.

Wer sich professionell weiterbilden möchte, findet Kurse bei der VHS Rur-Eifel oder muss nach einem anderen Anbieter Ausschau halten. Im Bereich der Online-Kurse sind hier vor allem Fernschulen zu nennen, die sich das E-Learning auf die Fahne schreiben und auf diese Art und Weise auch berufliche Qualifizierungen mit großer Flexibilität anbieten.

Die VHS Rur-Eifel bietet eine umfassende Bildungsberatung an.

Kontakt:
Regina Debus
Fachbereichsleiterin Beruf

(02421) 25-2582
E-Mail

Die VHS Rur-Eifel bietet Veranstaltungen nach dem Arbeitnehmerweiterbildungsgesetz an.

Alle Bildungsurlaube der VHS Rur-Eifel finden Sie hier.

Wenn Sie für die Dauer des Seminars von Ihrer Arbeit freigestellt werden wollen, informieren Sie Ihren Arbeitgeber spätestens 6 Wochen vor Kursbeginn. Hierfür erhalten Sie von uns eine Anmeldebestätigung. Falls Sie einen Stoffplan benötigen, können Sie diesen auf Nachfrage erhalten. Nach Seminarende erhalten Sie von der VHS eine Teilnahmebescheinigung.

Die VHS Rur-Eifel ist eine nach dem Arbeitnehmerweiterbildungsgesetz (AWbG) anerkannte Einrichtung. Als Nachweis gilt die Aufführung in der  Liste der nach dem Arbeitnehmerweiterbildungsgesetz (AWbG) anerkannten Einrichtungen im Regierungsbezirk Köln.

Weitere Informationen zum Thema Bildungsurlaub finden Sie im Internet unter  www.bildungsurlaub.de

 

Der Weg zum richtigen Computerkurs

Muss man tatsächlich einen Grundkurs besuchen, wenn man schon längere Zeit mit dem PC arbeitet?
Kann man direkt einen Fachkurs wählen, auch wenn man noch nie systematisch eine Einführung erhalten oder eine Schulung besucht hat? Die Wahl des richtigen EDV-Kurses ist abhängig von Ihren Vorkenntnissen, Erfahrungen und von dem Ziel, das Sie mit dem Kurs verfolgen.

Wenn Sie Fragen zu Kursinhalten oder Teilnahmevoraussetzungen haben, informieren wir Sie gerne über das Angebot, geben Ihnen Tipps und helfen Ihnen bei der Auswahl ihres persönlichen VHS-Programms. Vieles lässt sich schon in einem ersten Telefonat klären. Ansonsten nehmen wir uns gerne Zeit für Ihre Anliegen.

 

Kontakt:
Dr. Wilma Viol

Fachbereichsleiterin EDV & Digitale Vielfalt

(02421) 25-2578
E-Mail

 

 

Sie möchten einen Sprachkurs belegen und wissen nicht so genau, wo Sie mit Ihren Vorkenntnissen stehen? Über die folgenden Links gelangen Sie zu verschiedenen Sprachtests, die Ihnen dabei helfen, sich besser einschätzen zu können. Diese Tests können Sie jederzeit und ganz bequem zuhause (online) durchführen. Das Testergebnis zeigt Ihnen, welche Niveaustufe – nach den Kriterien des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens – die richtige für Sie ist.

Kontakt:
Gerhard Resch

Fachbereichsleiter Kultur, Fremdsprachen,
Mit der VHS unterwegs, Eltern und Kind

(02421) 25-2579
E-Mail

 

Immer mehr Menschen wünschen sich eine hohe Lebensqualität, auch im Alter. Ein Schlüssel dazu ist die Gesundheitsförderung.

Es ist uns wichtig, dass Sie kontinuierlich etwas für Ihre Gesundheit tun können. Wir gehen in unseren Kursen auf Ihre Bedürfnisse und Entwicklungen ein und stärken Ihre gesundheitliche Kompetenz. Wir berücksichtigen Ihre Interessen, Ihre individuelle Verfassung und Ihre Lernfortschritte. Bei uns erfahren und erleben Sie, was zu einem gesunden Leben beiträgt und Ihre Gesundheit nachhaltig fördert. Lassen Sie sich vom Fachbereich Gesundheit dazu beraten,

  • welche Bewegungsübungen Ihnen guttun
  • wie Sie Stress abbauen und eine gesunde Balance in Beruf und Freizeit erreichen
  • wie Sie Ihren Körper positiv wahrnehmen und Ihre eigene Kraft spüren
  • wie Sie sich gesund und ausgewogen ernähren können
  • wo Sie das für Sie wichtige Wissen zu Gesundheitsthemen erhalten

 

Kontakt:
Yasmin Cevik
Fachbereichsleiterin Gesundheit, Bewegung und Ernährung; Eltern und Kinder 

(02421) 25-2583
E-Mail

Informationen zu den Integrations- und Berufssprachkursen gem. § 45a AufenthG finden Sie hier.

 

 

 

Keinen Abschluss – keine Chance? Eine Chance –  einen Abschluss!
Sie haben im ersten Anlauf den Schulabschluss nicht geschafft oder Sie möchten Ihren vorhandenen Schulabschluss verbessern?

Die VHS Rur-Eifel in Düren führt Lehrgänge zum nachträglichen Erwerb eines Schulabschlusses durch. Alle bei der VHS erworbenen Abschlüsse sind denen an Regelschulen gleichgesetzt: Hauptschulabschluss nach Klasse 9, Hauptschulabschluss nach Klasse 10a oder auch der Mittlere Schulabschluss. Bei entsprechendem Notendurchschnitt ist sogar das (nachträgliche) Erreichen des Abschlusses mit Qualifikation für die gymnasiale Oberstufe möglich.

Eine Übersicht der aktuell angebotenen Schulabschlusslehrgänge finden Sie hier

Kontakt

Jonas Weyrauch
Fachbereichsleiter Schulabschlüsse,
Berufliche Beratung und Fördermöglichkeiten,
Junge VHS

(02421) 25-2542
E-Mail

SPRECHEN SIE UNS AN!

Volkshochschule Rur-Eifel
Violengasse 2 | 52349 Düren

Tel: (02421) 25-2577
E-Mail: vhs-rur-eifel@dueren.de

 

WIR SIND FÜR SIE DA!

Öffnungszeiten
Mo bis Fr  08:00 bis 12:00 Uhr
Mo bis Do 14:00 bis 16:30 Uhr

In den Schulferien:
Mo bis Fr 08:00 bis 12:00 Uhr